Bericht vom 68. Ordentlichen Bundesparteitag der Liberalen in Berlin (Teil 4)

Unsere Demokratie rettet sich nicht von allein

Geschafft! Es wurde gerungen, abgewogen, geändert und dann Punkt für Punkt abgestimmt und schließlich beschlossen mit dem Ergebnis: WIR HABEN EIN BUNDESTAGSWAHLPROGRAMM! Sein vorläufiger Titel lautet „Schauen wir nicht länger zu!“. Ein Kernpunkt, den vor allem Nicola Beer mit Leidenschaft vortrug: Es muss in der Zukunft gezielte und massive Investitionen im Bildungssektor geben. Erst wenn der Bund mehr finanziellen Einfluss auf die Schulpolitik gewinnt, kann hierdurch dadurch das deutsche Bildungssystem wieder in die Weltspitze geführt werden.

Gleiche Chancen statt Gleichmacherei

Die Zukunft gehört

„Das schnellere Internet für alle“ ist ein weiterer Programmpunkt, aber natürlich sollen in der politischen Arbeit auch deutliche Steuer-Entlastungen für alle Bürger erzielt werden. Weiter soll es in der Innenpolitik zukünftig klare Regeln für eine verbindliche Integration von Zuwanderern geben.

Zur Europäischen Union: Hier müssen die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei unverzüglich beendet werden und gegenüber Euro-Krisenstaaten soll sich die Bundesrepublik endlich härter zeigen.

Nach Ende des 68. Ordentlichen Bundesparteitags der FDP fand um 15 Uhr auch gleich die erste Sitzung des neuen Bundesvorstandes der Freien Demokraten statt. Mit dabei war natürlich auch der Thüringer FDP Landeschef und Vorsitzende des Liberalen Mittelstands, Thomas L. Kemmerich (auf dem Foto rechts hinter Christian Lindner).

Die erste Sitzung des neuen Budnesvorstands der FDP

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s