Großer Andrang beim 32. Landesparteitag der FDP in Eisenach

32. LPT 1

Unter großer Beteiligung von Delegierten und Presse fand am Sonntag in der Wartburgstadt Eisenach der 32. ordentliche Landesparteitag der Thüringer Liberalen statt. Im Bürgerhaus fanden sich nicht weniger an die 130 Landesdelegierte ein, die von Robert-Martin Montag, dem Vorsitzenden des KV Wartburgkreis-Eisenach, herzlich begrüßt wurden. Zuvor hatte die Eisenacher Oberbürgermeisterin Katja Wolf (Die Linke) auf die liberale Tradition der Stadt hingewiesen und den gemeinamen Wunsch der Freien Demokraten und der Wartburgstadt angesprochen, die Kommunen im Freistaat müssten finanziell besser auisgestattet werden.

32. LPT 3

Danach spach Wirtschaftsprofessor Dr. Andreas Freytag von der Friedrich-Schiller-Universität Jena als Gastredner u.a. über die Probleme der Bundesrepublik mit den Mitgliedsstaaten der EU bei der Null-Zins-Politik der Zentralbank und die Schwierigkeiten, die sich daraus für Volksbanken und Sparkassen ergeben. Die Rede kann man in Kürze in voller Länge auf unseren „ZukunftsInfo“-Podcast anhören.

FDP-Landesvorsitzender Thomas L. Kemmerich wies anschließend auf die vielen Neueintritte bei den Freien Demokraten in Thüringen hin und ging seiner Hauptrede auf dem Landesparteitag auf die drängenden Probleme des Freistaats ein, darunten die Diskussion über die Reduzierung der Arbeitszeit u.a. im Krankenhaus- und Pflegebereich.

32. LPT 2

„Mut haben, Mut leben“ sei das Motto der Zukunft – nur so könnte die sie angepackt und die anstehenden Veränderungen der nächsten Monate und Jahre gelöst werden. „Wir brauchen eine Verstärkung der Familiensituation und nicht nur kostenfreie Kita-Plätze. Wir als Freie Demokraten wollen die Qualität in den Kitas hoch halten“, sagte Kemmerich, derals MdB auch auf die die schwierigen Sondierungsgespräche zwischen CDU und CSU, Bündnis’90/Grüne und FDP einging, deren „Deadline“ am Sonntag Abend 18.00 Uhr erreicht sei.

32. LPT 4

Anschließend befassten sich die Landesdelegierten mit Satzungsänderungen und Beschlüssen, u.a. zu dem Themen „Thüringen braucht freie,
eigenverantwortliche und leistungsorientierte Hochschulen“, „Abschaffung der Dokumentationspflichten beim Mindestlohn“ und „Verbesserung der Bedingungen für Rechtsreferendare“. Gegen 16.15 Uhr war dann am Sonntag, den 19.11.2017 der 32. ordentliche Landesparteitag der Türinger Liberalen beendet. Die nicht behandelten Anträge werden nun im Landesparteirat bzw. den zuständigen Landesfachausschüssen beraten oder entschieden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s